1. Brief der Späher an die Familien

Liebe Brüder, Schwestern und andere Verwandte,

Lasst mich euch von dieser Insel, die wir gefunden haben, erzählen.

Das Land hier? Ein Traum! Fruchtbarer als Freyas Garten und mit einem Wetter, bei dem selbst Thor seine Regenwolken im Schrank lässt. Und die Winde? Die sind so kräftig, dass unsere Schiffe praktisch von alleine segeln. Es ist, als hätte Njörd persönlich uns einen Ventilator geschenkt.

Aber das Beste? Wir können Yggdrasil spüren! Kein Scherz! Es fühlt sich an, als hätten wir plötzlich göttliches WiFi in unseren Adern. Endlich weg von diesen feuerspuckenden Flugechsen, die unsere alte Heimat in ein Barbecue verwandelt haben. Nicht cool, echt nicht cool.

Die Berge hier sind so hoch, dass selbst die Riesen Höhenangst bekämen. Wälder voller wilder Beeren und Tiere, die praktisch mit einem Schild um den Hals herumlaufen: “Bitte ess mich!”. Und, Leute, wir haben DIE Bucht gefunden. So geschützt, dass unsere Schiffe dort Urlaub machen könnten.

Wir haben schon angefangen zu bauen. Eine Baracke steht, ein paar Hütten auch.
Jetzt sitzen wir hier, grillen ein Wildschwein (das sich freiwillig gemeldet hat) und warten auf den Rest unserer verrückten Familie. Hoffentlich folgen sie unseren Brotkrümel – äh, ich meine, unseren heroischen Spuren. Mögen die Götter sie leiten, oder zumindest ihnen eine göttliche GPS-App zur Verfügung stellen.

Also, liebe Geschwister: Bewegt eure Hintern hierher! Dieses Stück Valhalla auf Erden wartet nur darauf, von euch in Beschlag genommen zu werden.

Grüsse aus Eldoya, unserer neuen Heimat!

Späher von Ryker, Dagur und Viggo

More Articles

Benachrichtigungen erlauben? Ja Nein